Aktuell

Im Weingarten und im Keller

Jahrgang 2016

Kein einfaches Jahr für den Winzer und die Traube. Vom Frost kurz nach dem Austrieb, großem Infektionsdruck durch warme Temperaturen und hoher Feuchtigkeit, Hagel in der Reifezeit, alles was sich die Traube nicht wünscht. Ende September war es für die weißen Trauben dann soweit, durch ständige Pflege sehr gesund und das herrliche Spätsommerwetter, haben wir hervorragende reife Trauben gelesen.

Mitte Oktober folgte dann die Rotweinlese. Zwar war es mit dem Sonnschein leider vorbei, jedoch hatten die Trauben zusätzlich 2 Wochen zum Reifen.

Jetzt geht es im Weinkeller weiter, es wird gekühlt, erwärmt, vergoren, gepresst, gereift, im Holz oder nicht, je nach dem was jeder Wein braucht und was sich der Winzer vorstellt.

Am Ende solle aus die Ernte 2016, ein Gemischter Satz „Sommerwiese“, je ein Veltliner „Akazienbeere“ und „Traubenpfeffer“, ein Zweigelt „Kirschherz“ und ein Merlot „Aromenzauber“ werden. Es wird also spannend!

 

Jahrgang 2015

Mai 2016 haben wir unsere Weissweine gefüllt. Aus der Ernte 2015 wird es einen Gemischten Satz aus Veltliner, Sämling, Gelber Muskateller und Sauvignion Blanc, sowie einen Riesling geben. Aber bevor die Flaschen verkauft werden, lagern sie noch und reifen in der Flasche.

Jänner 2016: Unsere Weissweine Ruhen und Reifen im Holz, es ist still geworden im Keller. Nur unsere Rotweine geben noch ein leises Knistern von sich, auch im Fass versteht sich, verwandeln sie die Apfelsäure in Milchsäure! Zweite Gärung-Biologischer Säureabbau, macht die Rotweine rund und harmonisch.

 

Anfang Oktober 2015war es dann soweit, durch das wunderbare Sommerwetter sind unsere Trauben vollreif gelesen worden. Dank des zweiten späteren Austriebs, wurde wie erwartet eine kleine Menge gelesen, die Qualität ist dadurch umsobesser. Im Keller gärt alles vor sich hin, schön langsam und kontrolliert.

 

Am 5. Mai 2015 gegen Mitternacht, sind unsere Weingärten von heftigen Gewittern, starkem Regen, wie Sturm und Hagel heimgesucht worden. Eine enorme Fläche von Krems/Senftenberg bis Fels am Wagram sind betroffen. Unsere Arbeit im Weingarten geht ungehindert weiter, eine enorm spannender Jahrgang mit sehr kleinen Erträgen ist zu erwarten 🙂

Nord und Süd

Die Marke

Die Marke Nord und Süd entstand aus der Freundschaft von vier Winzern aus Spanien, Frankreich und Österreich. Unter diesem gemeinsamen Namen entstehen in den jeweiligen Regionen kleine Mengen exklusiver Weine. Ständiger Gedankenaustausch und die gemeinsame Präsentation der Weine in den verschiedenen Kulturkreisen runden die Idee Nord und Süd ab.

Mathilde Daignière und Christoph Daignière-Koller produzieren seit 2004 Weine aus den Regionen Kamptal, Neusiedlersee und Neusiedlersee Hügelland.

In der jährlichen Produktion stehen die Sorten Grüner Veltliner, Sämling 88, Blauer Zweigelt und Merlot im Vordergrund. Jahrgangsabhängig werden auch die Sorten Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon und Riesling gekeltert.

Nord und Süd

Unsere Freunde in Spanien und Frankreich

Norte y Sur: Die spanischen Winzer Pablo Ortigueiras und Aurelio Vazques produzieren in Gallizien seit 2012 Weißweine aus altem spanischem Rebmaterial (D.O.Ribeiro). Pablo Ortigueiras ist biologisch dynamischer Önologe und Aurelio Vazques betreibt das Restaurant Casa Aurelio de Santa Comba.

Nord et Sud: Der französische Winzer Nicolas Robin aus dem Bordeaux produziert 2014 zum ersten Mal gemeinsam mit Pablo Ortigueiras einen Bordeaux mit spanischem Einschlag, wir sind neugierig auf das Resultat.

Stilistik

Unverwechselbare Weine

Unverwechselbare Weine an der Grenze zwischen Fantasie und Perfektion!

Der Natur zum Trotz bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen, der Rebe jedes Jahr die Vorraussetzung zu geben, perfekte Trauben wachsen zu lassen, ist unsere ständige Motivation und gleichzeitig eine wunderschöne und erfüllende Aufgabe.

Soviel ist uns klar: nur mit einer gesunden, reifen und rundum „glücklichen“ Traube beginnt der Weg zum einmaligen, unverwechselbaren Trinkgenuss unserer Weine.

Ist mit der feinen Traube auch schon viel erreicht, ist der Weg zum Spitzenwein noch weit. Durch schonende Traubenverarbeitung, perfekte Mostbehandlung und kontrollierte Gärung entstehen die unvergleichlichen Aromen, die es dazu braucht.

Ab nun erfordert es viel Fantasie und Geduld, manchmal für Jahre, um die Fülle von Geschmack reifen zu lassen. Solange, bis wir entscheiden, für Sie den Wein in die Flasche zu füllen.

Lagen

Unsere Weingärten im Kamptal

Unsere Weingärten im unteren Kamptal sind auf zwei Terrassen angelegt.

Im oberen Weingarten, eine frühe gut durchlüftete Lage, ist Blauer Zweigelt, St. Laurent, Merlot, sowie ein Teil des Grünen Veltliners ausgesetzt. Diese Lage vereint mit dem tiefgründigen Lössboden, ergeben wuchtige, dichte und sehr extraktreiche Weine.

Der untere Weingarten ist mit Veltliner und Sämling 88 besetzt. Das etwas feuchtere Klima und der mit Steinen durchzogene Lössboden lassen fruchtige, feingliedrige Weine entstehen.

Je nach Witterung des betreffenden Jahrgangs, bringt jede Lage ihre Vorteile ein.

Kein Stress bei großen Rotweinen!

In besonders guten Jahrgängen, kaufen wir zusätzlich Trauben aus den Gebieten Neusiedlersee (Cabernet Sauvignon) und Neusiedlersee-Hügelland (Blaufränkisch) von befreundeten Winzern an.

Weinlager

Unsere Weine

Wein braucht Zeit, beim Wachsen der Trauben, der Verarbeitung, bei der Reife im Fass und im Keller. So kann es dauern, bis die Flasche in unserem Sortiment zum Verkauf angeboten werden.

Jahrgänge sind verschieden, unsere Preise auch. Große Jahrgänge haben Ihren Preis, Weine aus etwas kleineren Jahrgänge sind entsprechend günstiger!

 

Finden Sie anbei die verfügbaren Weine aus unserem Weinlager: Weißweine und Rotweine

Weinlager

Weißweine

 Grüner Veltliner 2013

Intensiv, weich, reif, vollaromatisch. Satte Aromatik von Apfel und Weingartenpfirsich. Sommerwald und Sommerblüten. Ruhige und glockige Aromatik wie in der Nase angekündigt, mit Schmelz, Säure toll eingebunden und langem Spannungsbogen. Vermittelnd, Rückgrat auch durch Mineralität mit etwas pink. Grapefruit Grip. Freude!

 Restflaschen  € 9,00
 Grüner Veltliner 2013/500 Reben

Verdichtete Frucht von reifer Exotik in der Nase: Ananas, Mango und etwas Marille. Etwas Akazienhonig über zart harziger Basisnote, opulent am Gaumen, viel Stachelbeere, Ananas, Mango. Wohlproportionierter fülliger Körper mit Spannung, viel weißer Pfeffer sorgt für Würze im sehr lang anhaltenden Abgang. Ein sinnlicher Wein!

 Restflaschen  € 12,00
Grüner Veltliner 2014/500Reben

In der Nase präsentiert er sich mit ruhigem Charakter offenherzig und vollfruchtig: kandierte Zitronen, Honigmelone, saftiger, gelber Apfel und gelbe Birne vereinen sich zu einem Früchtepotpourri, das von weißem Pfeffer, zartem Duft von Sommerheu und Grapefruitkern charmant würzig unterlegt ist.

Am Gaumen beseelt die fein ziselierte und nervige Säure den fülligen Körper und verleiht ihm Spannung und Heiterkeit. Die im Duft angekündigten Aromen von kandierter Zitrone, Honigmelone, Apfel und Birne finden sich ebenso wieder, wie die Pikanz des weißen Pfeffers. Eine seidige Textur mit zart kreidigem Unterton verleiht dem Wein Schmelz und begleitet ihn in ein beeindruckend langes Finish, das nur langsam und wohlbalanciert ausklingt.

 ausgetrunken  € 8,00
 Sämling 88 2014

Würzig, fruchtig, ein wenig üppig und pikant steigt der Duft des Weines mit einer gewissen Souveränität in die Nase und fächert sich auf: Akazienblüten und -Honig, Sommerwiesenblumen, Minze, Pink Grapefruit, Birnenkompott mit Vanillenote, auch ein warm nussiger Unterton ist auszumachen, in den sich ein Hauch Kreide mischt.

Am Gaumen meldet sich eine fast rassige Säure zu Wort, die doch gebändigt ist und dem ruhigen, kühlen Grundcharakter etwas Drängendes verleiht. Es ergibt sich eine druckvolle Spannung zwischen der Pikanz der Säure und den in sich ruhenden, exotisch anmutenden Fruchtaromen, denen ein leicht schmelziges Mundgefühl einen weichen Teppich ausbreitet und sie sanft in den Abgang begleitet.

 Restflaschen  € 7,50
Gemischter Satz 2015

Schön ansprechender Duft, zart und doch bestimmt: hell, frisch und weiß anmutend, Anklänge von Lindenblüten, gekochter Cedrat-Zitrone, warmer, reifer Exotik: Banane und Ananas, auch Honigmelone, reife Birne und Weingartenpfirsich, darüber ein ätherischer Hauch von Minze und etwas weißer Pfeffer. Sehr komplex, dabei ruhig und ausbalanciert, kein Duft drängt sich vor.

Am Gaumen zeigt er sich ebenso ruhig und leise subtil wie präsent: reife Birne, weißer Pfirsich und wiederum die Honigmelone erhalten würzigen Pfiff durch eine Prise weißen Pfeffer und einem Touch Gerbstoff, der an grüne Bananen erinnert, die Aromen werden von einem unaufdringlichen, fein ziselierten Säurebogen getragen; kreidig-seidige Textur vermittelt ein geschmeidiges Mundgefühl, der feminin wohlgeformte Körper zeigt sich ebenfalls in sich ruhend und sehr ausbalanciert; er wirkt leicht und doch kompakt, bietet saftigen Trinkfluss und zeigt sich feingliedrig und leicht salzig in beachtlicher Länge. Ein etwas in sich versponnener, eleganter Wein, der neugierig macht und Freude bereitet.

Anmerkung: Österreichisches Traubenmaterial französisch interpretiert.

Punkte 91-92

Weinbeschreibung Gabriele Burian

verfügbar  € 7,50
Riesling JEHAN 2015

In der Nase zeigt er sich willig und schön offen mit warmen, noblen Röstaromen: geröstete Haselnüsse und tabakige Holzwürze. Darunter ruht ein unaufdringlicher feiner Duft von reifen, gekochten gelben Pfirsichen, darüber legt sich ein Hauch von Minze, die durch ihre Frische einen spannenden Kontrast zur Wärme der erstgenannten Aromen erzeugt. Insgesamt harmonisch und (wie der Gemischte Satz) leise, aber bestimmt.

Am Gaumen hält er alles, was er in der Nase verspricht! Wohlig warme, elegante Röstaromen umspielen die saftigen Fruchtaromen von gelbem Pfirsich; die Säure zeigt sich durchaus ausgeprägt, jedoch perfekt gezügelt und eingebunden, sie verleiht dem Wein Lebendigkeit und Rückgrat, das von zarten Gerbstoffanklängen unterstützt wird. Mittelkräftiger, geschmeidiger Körper, sehr ausbalanciert, saftig und trinkanimierend. Auch hier findet sich die seidige, leicht kreidige Textur, die den Wein wie eine Glaskugel über den Gaumen rollen lässt.

Im Abgang breitet die Säure der Frucht einen leise vibrierenden Teppich, zuletzt bleibt eine Prise Salz, und bleibt…

Der ungewöhnliche, eigentlich außergewöhnliche Wein ist elegant und subtil, hat Klasse und er birgt sicher Lagerpotential.

92 Punkte

Weinbeschreibung Gabriele Burian

verfügbar  € 15,00

 

Alle Weine können auch online bestellt werden – so wird’s gemacht:

– einfach eine Mail mit den Weinwünschen an info@nordundsud.at senden

Weinlager

Rotweine

Cabernet Sauvignon 2006

Nobel. Ein enorm vielschichtiger Wein, der trotz seines Alters noch sehr viel kann. Blättrig, Kräuter, Würze, animalisch, fruchtig und zugleich sehr elegant. Im Hintergrund edle Trüffel-Aromen. Kräftig, lebendig, aber zugleich präzise und fokussiert! Ein außergewöhnlicher Wein.

Prädikat „Ausgezeichnet“ 4 Gläser Wein pur

ausgetrunken € 30,00
Merlot 2011

Ein straffer und kraftvoller Zeitgenosse. In der Nase eine feine Mineralik, Rosmarin-Noten, Haselnuss, Leder und Cassis. Am Gaumen sportlich elegant mit feinem Druck. Noch etwas jung. Hat noch viel Potential.

Prädikat „Ausgezeichnet“ 4 Gläser Wein pur

ausgetrunken € 20,00
Blauer Zweigelt 2012

Bemerkenswertes tiefes Rubin mit schwarzem Kern. In der Nase dicht verwoben, Aromenspiel von Kirschwasser, Brombeer, Hollerkoch und Lakritz, noble Eichenanklänge, Nougat mit dunkler Schoko und Milchkaffee. Vollendete Harmonie von Frucht, Würze, Alkohol und Säure, satin-seidige Tannine, die lang, lang anhalten. Ein Wein mit mystischem Tiefgang wie ein ruhig liegender Moorsee.

verfügbar € 10,00
Merlot 2012

Warm schwebende Aromenvielfalt: reife Pflaumen gekocht, gewürzt mit Galant und Muskatblühte, Liebstöckelsamen und etwas Süßholz, sonnenwarmes Zedernholz, dunkles Karamell und Vanille. Am Gaumen filigran elegant und subtil in allen Belangen….mürbe, kaum merkbare Tannine, Extraktsüße.  Alle in der Nase angedeuteten Aromen finden sich wieder. Perfekte Balance mit feinem Säurerückrat, verspielt und fokussiert, kraftvoll und kommt doch leichtfüßig daher. Bleibt sehr, sehr lange haften, in wunderbarer Ausgeglichenheit. Potential! Ein väterlich anmutender Verführer, dem man nicht widerstehen kann.

Restflaschen € 20,00
Blauer Zweigelt 2013

Fantastische Sortentypizität in der Nase! Vollfruchtige schwarze Herzkirschen mit Weichseln gemischt, warm würzig unterlegt von schwarzem Pfeffer und Piment, etwas schwarze spanische Oliven, Thymian und Bitterschoko. Am Gaumen vollmundige dunkle Kirschfrucht mit weichem Holzanklang, samtig, reife Tannine, elegante, schlanker wohlproportionierter Körper, sehr stimmig mit verführerischem Trinkfluss….und eine Prise Salz. Geerdet und tänzelnd zugleich….mon ami!

verfügbar € 9,00
Blaufränkisch 2013

„Easy going“. Sortentypisch, klassisch mit dichter Frucht und warmen Charakter. Brombeere, Kirsche, Marzipan und Lorbeerblätter. Eine engmaschige Struktur mit zupackender Säure.

verfügbar € 12,00

 

 

Alle Weine können auch online bestellt werden – so wird’s gemacht:

– einfach eine Mail mit den Weinwünschen an info@nordundsud.at senden

Aktuell

Auszeichnungen

mont_web2

Einmal und nie wieder!
Mit Wettbewerben ist es so eine Sache, man muss die Teilnahme teuer bezahlen und es ist immer die Frage inwiefern die Wettbewerbenden im Zentrum des Interesses stehen oder ob der Veranstalter und seine Partner von dem Bewerb profitieren.
Trotzdem war es uns einmal wichtig unsere Weine mit anderen zu messen und dies gleich bei „ERSTEN UND LETZTEN MAL“ mit überwältigendem Erfolg.
Wir freuen uns also und präsentieren den Erfolg gerne, weitere Teilnahmen lehnen wir aber ab.